Sicherheitskupplungen, Überlastkupplungen & Rutschkupplungen vom Marktführer

EAS-compact - die spielfreie, lasttrennende Sicherheitskupplung von mayr

Sicherheitskupplung EAS®-compact®

  • spielfrei
  • lasttrennend
  • Durchrast-, Synchron- oder Freischalt- Ausführung
  • auch rostfrei und cialis en mexico mit Abdichtung verfügbar
EAS-smartic - die bauraumoptimierte Sicherheitskupplung

Sicherheitskupplung EAS®-smartic®

  • bauraumoptimiert
  • lasttrennend
  • in Synchronausführung mit Schnellmontage- oder Passfedernabe


EAS-Element/-Elementekupplung - die lasttrennende Absicherung von hohen Drehmomenten

EAS®-Element / EAS®-Elementekupplungen

  • restmomentfrei trennend
  • zur Absicherung hoher Drehmomente
  • Schützt schnelllaufende, schwere Antriebe in
    Verbindung mit großen Schwungmassen
EAS-Sp/Sm/Zr - die restmomentfrei trennenden Sicherheitskupplungen mit Schaltfunktion

Sicherheitskupplung EAS®-Sp / EAS®-Sm / EAS®-Zr

  • restmomentfrei trennend
  • mit Schaltfunktion
  • pneumatisch bzw. elektrisch regelbares Drehmoment

EAS-axial - die exakte Begrenzung von Zug- und Druckkräften

Kraftbegrenzer EAS®-axial

  • Lasttrennend
  • Überlastschutz bei linearen Bewegungen
  • exakte Begrenzung von Zug- und Druckkräften

ROBA-contitorque - die drehmomentkonstante Dauerschlupfkupplung mit magnetischem Hystereseprinzip

Dauerschlupfkupplung ROBA®-contitorque

  • Dauerschlupfkupplung
    /-bremse
  • magnetisches Hysterese-
    prinzip
  • präzise Drehmoment-
    begrenzung
  • sehr gute Wiederhol-
    genauigkeit
EAS-gesperrt - der drehmomentbetätigte Signalgeber

Sicherheitskupplung EAS®-gesperrt

  • drehmomentbetätigter
    Signalgeber
  • ohne mechanische Trennung
    der Massen


mayr Sicherheitskupplung - weitere

weitere Sicherheitskupplungen

Hier finden Sie zahlreiche weitere Ausführungen unserer Sicherheitskupplungen, unter anderem folgende:

  • EAS-dutytorque
  • EAS-compact-R (RA)
  • EAS-HTL
  • ROBA-Co-Pro
  • EAS-NC
  • und viele mehr...


Wichtige Begriffe zum Thema Sicherheitskupplungen

Überlastschutz durch Drehmomentbegrenzung
Bei Kollisionen beispielsweise durch Programmierfehler, Bedienfehler, Betriebsstörungen entstehen im Antriebsstrang sehr hohe Drehmomente, die Bauteile zerstören oder beschädigen können. Drehmomentbegrenzende Sicherheitskupplungen trennen bei Überschreiten des online cheap viagra eingestellten Drehmomentes An- und Abtrieb in wenigen Millisekunden. Die zerstörerische gespeicherte Energie im Antriebsstrang wird abgekoppelt. Schäden können auf cialis for sale ein Minimum begrenzt und how to get cialis häufig sogar ganz vermieden werden. Elektronische Schutzeinrichtungen in der Steuerung können den Überlastschutz durch drehmomentbegrenzende Sicherheitskupplungen ergänzen, aber nicht ersetzen.

Lasttrennende Sicherheitskupplungen
Lasttrennende Sicherheitskupplungen (Überlastkupplungen) sind formschlüssig. Die Drehmomentübertragung erfolgt über Sperrkörper (Kugeln, Rollen), die von Federn in Senkungen gedrückt werden. Bei Überlast wandern die Sperrkörper gegen die Federkraft aus ihren Senkungen, der Formschluss ist aufgehoben, die Drehmomentübertragung unterbrochen.

Durchrastende Sicherheitskupplungen (Ratschkupplungen)
Durchrastkupplungen (in der Literatur auch gleichbedeutend als Ratschkupplung bezeichnet) rasten an beliebiger Stelle am Umfang (beispielsweise mit 15°-Teilung) aus und buy pfizer viagra in canada wieder ein. Nach Behebung der Störung sind diese drehmomentbegrenzenden Überlastkupplungen automatisch sofort wieder betriebsbereit.

Synchrone Sicherheitskupplungen
Synchronkupplungen rasten bei Überlast aus und exakt an der gleichen Stelle nach 360° wieder ein. An- und Abtrieb haben also im Betrieb immer gleiche Winkelstellung zueinander. Auch diese Überlastkupplungen sind nach Behebung der Störung automatisch sofort wieder betriebsbereit.

Freischaltende Sicherheitskupplungen
Freischaltkupplungen rasten bei Überlast aus und trennen An- und Abtrieb restmomentfrei. Diese Überlastkupplungen bleiben ausgerastet bis sie von Hand oder über Vorrichtungen wieder eingerastet werden. Die in den rotierenden Massen gespeicherte Energie kann frei auslaufen. Freischaltkupplungen sind häufig der bevorzugte und find cheap viagra beste Überlastschutz bei schnelllaufenden Antrieben mit hohen Drehmomenten und order viagra großen Massenträgheitsmomenten.

Lasthaltende Sicherheitskupplungen
Die klassische lasthaltende Rutschkupplung überträgt das Drehmoment durch Reibschluss. Bei Überlast verdrehen sich An- und Abtrieb zueinander und cialis online without prescription begrenzen das Drehmoment auf viagra india den eingestellten Wert. Solche Überlastkupplungen "rutschen" mit dem eingestellten Drehmoment durch. Die EAS-gesperrt hat unter den lasthaltenden Sicherheitskupplungen eine Sonderstellung. Sie verdreht sich bei Überlast nur um wenige Winkelgrade und cialis for woman überträgt dann das anstehende Moment in voller Höhe. Ein Endschalter greift die interne Kupplungsbewegung ab und cheap cialis without prescription schaltet den Antrieb ab. Die Sicherheitskupplung EAS-gesperrt funktioniert also wie ein drehmomentbetätigter Endschalter.

Reibschlüssige Sicherheitskupplungen (Rutschkupplungen)
Eine Rutschkupplung überträgt das Drehmoment durch Reibung. Sie rutscht bei Überlast mit dem eingestellten Drehmoment durch.

Magnetische Sicherheitskupplungen
Diese Sicherheitskupplungen übertragen das Drehmoment über Magnetkräfte, die von Dauermagneten erzeugt werden, indem sie ein Hysteresematerial magnetisieren. Magnetische Sicherheitskupplungen werden in der Regel als Dauerschlupfkupplung (Überlastschutz) oder als Dauerschlupfbremse (Z.B. Bahnspannung) eingesetzt.

Gesperrte Sicherheitskupplungen
Diese Überlastkupplungen verdrehen sich beim Überschreiten des eingestellten Drehmomentes nur um wenige Winkelgrade und übertragen dann das anstehende Moment in voller Höhe. Ein Endschalter greift die interne Kupplungsbewegung ab und schaltet den Antrieb ab. Gesperrte Sicherheitskupplungen funktioniert also wie ein drehmomentbetätigter Endschalter. Sie bieten keinen Überlastschutz.

Kraftbegrenzer Sicherheitskupplungen begrenzen Drehmomente und buy cialis without a prescription dienen als zuverlässiger Überlastschutz bei rotierenden Antrieben. Kraftbegrenzer sind der bevorzugte Überlastschutz bei linearen Bewegungen. Kraftbegrenzer rasten aus, wenn die eingestellten Zugkräfte oder Druckkräfte überschritten werden. Qualitativ hochwertige Kraftbegrenzer übertragen im störungsfreien Betrieb die Kräfte in beiden Richtungen spielfrei.