Sicherheitskupplungen Überlastschutz durch Drehmomentbegrenzung

EAS®-reverse

Type 4100._0400

EAS®-reverse mit gelagertem Flansch zum direkten Anbau von Antriebselementen

Type 4103._0400

EAS®-reverse Zweiwellenausführung mit elastischer, formschlüssiger Kupplung

 

EAS®-reverse in Gehäuse mit genormten Standardabmessungen

Perfekter Überlastschutz für schwer zugängliche Antriebe

Bei rauen Betriebs- und Umgebungsbedingungen durch Staub, Schmutz, Spritzwasser, Hitze oder Kälte sind besonders im Schwermaschinenbau die Antriebsstränge oftmals gekapselt und damit nur schwer zugänglich. Um auch solche Anlagen und Maschinen zuverlässig vor Überlast schützen zu können, hat mayr® Antriebstechnik mit der EAS®-reverse eine freischaltende Sicherheitskupplung entwickelt, bei der alle Funktionsabläufe allein über den Antrieb automatisierbar sind.

Bei Überlast trennt ein patentierter Ausrastmechanismus An- und Abtrieb restmomentfrei. Dadurch sind lange Auslaufzeiten zulässig. Die EAS®-reverse rastet durch langsames Rückwärtsdrehen automatisch wieder ein, ohne den Einsatz von Pneumatik oder Hydraulik – ideal für Antriebe ohne Zugangsmöglichkeit zur Wiedereinrastung.

  • restmomentfreie Trennung bei Überlast
  • automatische Wiedereinrastung durch Drehrichtungsumkehr
  • einfache Handhabung
  • lange Auslaufzeiten zulässig
  • robuste Doppellagerung
  • Drehmoment stufenlos einstellbar
  • äußerst spielarm (< 0,05°)
  • gehärtete Funktionsteile
  • Gehäuse mit Standard IEC- oder NEMA-Abmessungen
  • Temperaturbereich von -30°C bis +80°C

Ihr Kontakt zu uns

Sollten Sie die benötigten Informationen (CAD-Daten, Einbau- und Betriebsanleitungen, etc.) bei den Downloads nicht gefunden haben, können Sie hier jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen.

Wir kümmern uns umgehend um Ihr Anliegen.

Downloads

Dokumentationen

EAS®-reverse

Einbau- und Betriebsanleitungen

b.4100.de.pdf
EAS-reverse Type 4100/4103 Größe 3 - 6