Auf einen Blick

1897
Gründung des Unternehmens durch Christian Mayr

1956
Der heutige Inhaber Dipl.-Ing. Fritz Mayr tritt in das Unternehmen ein

1958
Startschuss für die erfolgreiche Ära der mayr-Sicherheitskupplungen durch das erste Schutzrecht vom deutschen Patentamt.

1963
Fertigungsstart für die EAS-Sicherheitskupplungen, erste Auslandsvertretung in Österreich

1965
Dipl.-Ing. Fritz Mayr übernimmt die Geschäftsführung des Familienunternehmens

1973
Umzug mit 70 Mitarbeitern von Kaufbeuren nach Mauerstetten in ein neues Werk mit 4500 qm

1981
Firmenerweiterung auf 9000 qm Produktionsfläche, Mitarbeiterstand: 175

1985
Firmenerweiterung auf 12000 qm Produktionsfläche, Mitarbeiterstand: 216

1994
Gründung des Produktionsstandortes mayr Polen

1997
100-jähriges Firmenjubiläum, Produktionsfläche 13200 qm, Mitarbeiterstand: 340

1999
Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes mit 1900 qm Nutzfläche

2004
Aufbau einer Repräsentanz in China

2005
Neubau und Erweiterung bei mayr Polen

2006
Produktionserweiterung in Mauerstetten um 2000 qm

Geschichte

Spezialisiert auf Antriebstechnik -

von der Mühlentransmission bis zur automatisierten Produktionsanlage

Geschäftsanzeige zur Zeit der Firmengründung
Geschäftsanzeige zur Zeit der Firmengründung

mayr® Antriebstechnik gehört zu den traditionsreichsten und gleichzeitig innovativsten Unternehmen der Antriebstechnik. Seit der Gründung im Jahr 1897 hat sich das Unternehmen der Antriebstechnik verschrieben. In den Anfängen waren es Transmissionen für Sägewerke und Mühlen. Als sich die elektrische Antriebstechnik nach und nach durchsetzte, entwickelte und fertigte das Unternehmen moderne Antriebselemente.

Sicherheitskupplungen -

Aufstieg zum Marktführer

frühe Sicherheits-Rutschkupplung
frühe Sicherheits-Rutschkupplung

Ende der 50er Jahre begann die erfolgreiche Ära der mayr®-Sicherheitskupplungen. Seit damals werden drehmomentbegrenzende Überlastkupplungen zum Schutz vor Maschinenschäden auf Grund der schnellen Entwicklung der elektrischen Antriebstechnik immer wichtiger. Als Innovationsführer entwickelte mayr® Antriebstechnik diesen Produktbereich über all die Jahre konsequent weiter und hält auch heute noch bei Sicherheitskupplungen zahlreiche richtungsweisende Patente. Das Unternehmen ist seit vielen Jahren weltweit Marktführer auf diesem Gebiet und bietet das breiteste Produktprogramm.

Sicherheitsbremsen –

Kernkompetenz seit mehr als 40 Jahren

Die ersten drei mayr-Generationen im Jahre 1942
Die ersten drei mayr-Generationen im Jahre 1942

Im Jahr 1967 erweiterte das Unternehmen sein Fertigungsspektrum um elektromagnetische Produkte. ROBA-stop® Sicherheitsbremsen machten den Anfang. In modernen elektrischen Antrieben fungieren solche Bremsen heute als unverzichtbares Sicherheitselement. Verschärfte Sicherheitsbestimmungen und neue Normen beziehungsweise Vorschriften verstärken diesen Trend. mayr® Antriebstechnik zählt auch auf diesem Gebiet zu den führenden Anbietern. Das Unternehmen verfügt über eine sehr breite Standard-Produktpalette und hat darüber hinaus zahlreiche anwendungsoptimierte Bremsenlösungen auf den Markt gebracht, beispielsweise für die Aufzugstechnik, Bühnentechnik und schwerkraftbelastete Achsen.

 

Wellenkupplungen –

Spezialist für spielfreie Bauarten

Altes mayr Gebäude
Altes mayr Gebäude

Mit der ROBA®-D beginnt 1981 die Entwicklung und Fertigung von Wellenkupplungen. Das Unternehmen hat sich von Anfang an auf spielfreie Wellenkupplungen spezialisiert und bietet heute mit Lamellenpaket-, Metallbalg- und Elastomerkupplungen eine runde und ausgereifte Produktpalette.