Versorgungs- und Überwachungsmodule

Bremsgleichrichter für mayr® Sicherheitsbremsen

Brückengleichrichter und Einweggleichrichter werden verwendet, um Gleichstromverbraucher an Wechselspannungsversorgungen anzuschließen, z. B. Elektromagnetbremsen und -kupplungen (ROBA-stop®, ROBA®-quick, ROBATIC®), wie auch Elektromagnete, Elektroventile, Schütze, einschaltsichere Gleichstrommotoren, usw.

Das leisten Bremsgleichrichter & andere Gleichrichter von mayr®:

  • abgestimmt auf die Funktionsweise von Bremsen & Antriebskomponenten
  • erhältlich für Eingangsspannungen von 230V, 400V, 500V oder 600V
  • EMV-gerechte Installation möglich
  • wechselstromseitig oder gleichstromseitig installierbar

Bremsgleichrichter als Brückengleichrichter oder Einweggleichrichter verfügbar

Ihre Funktionsweise haben Gleichrichter von mayr® Antriebstechnik mit allen handelsüblichen Einweg- und Brückengleichrichter gemein: Die Kupplungs- und Bremsgleichrichter wandeln Wechselstrom in Gleichstrom um, um damit elektromagnetische Kupplungen und Bremsen zu versorgen. Welcher Bremsgleichrichter zur Anwendung kommt, entscheidet der Einsatzzweck der jeweiligen Bremse. Ebenso verhält es sich beim Einsatz von Gleichrichtern für den Kupplungsbetrieb:

  • Einweggleichrichter: Der Gleichrichter nutzt eine Diode, um eine pulsierende Gleichspannung zu erzeugen. Das elektronische Bauteil wird eingesetzt, wenn nur eine geringe Hilfsspannung erforderlich ist.
    Einweggleichrichter sind für Eingangsspannungen von 230V, 400V, 500V und 600V erhältlich, während die Spitzensperrspannung bei 1600V oder 2000V liegt.
  • Brückengleichrichter: Im Gegensatz zur Einweggleichrichtung erzeugt der Brückengleichrichter eine annähernd gleiche Ausgangsspannung. Das Bauteil nutzt vier Dioden für die Zweiweggleichrichtung.
    Brückengleichrichter sind für die Eingangsspannung von 230V erhältlich. Die Spitzensperrspannung des Bremsgleichrichters oder Kupplungsgleichrichters beträgt 1600V.

Sichere Bremsgleichrichter & Kupplungsgleichrichter gemäß anerkannten Richtlinien

Alle elektronischen Bauteile von mayr® Antriebstechnik sowie die Produkte aus den Geschäftsbereichen Sicherheitskupplungen, Sicherheitsbremsen und Wellenkupplungen genügen höchsten Sicherheitsrichtlinien, deren Einhaltung durch Tests und Zertifizierungen sichergestellt wird.

Für die Kupplungs- und Bremsgleichrichter von mayr® liegt die Konformitätserklärung vor, die den EU-Richtlinien für Niederspannung 2014/35/EU und Elektromagnetische Verträglichkeit 2014/30/EU folgt. In der Betriebsanleitung finden Installateure außerdem Hinweise zur wechselstromseitigen und gleichstromseitigen Montage sowie zu den Sicherheitsbestimmungen laut VDE 0580. Auch die Integration in ein EMV-gerechtes Gesamtsystem ist möglich.

Haben Sie Fragen zu Bestellung oder Einbau von Bremsgleichrichtern? Melden Sie sich gerne bei unserem Service-Team.

ROBA®-brake-checker

Der ROBA®-brake-checker ist ein smartes Modul zur Überwachung von Sicherheitsbremsen. Damit haben Sie Zustand und Funktion der Bremsen ständig unter Kontrolle. Der ROBA®-brake-checker funktioniert ohne in der Bremse verbaute Sensorik, beeinträchtigt die Konstruktion nicht und lässt sich problemlos nachrüsten. Das Schaltgerät ermöglicht planbare Wartung, Fernwartung und höchste Betriebssicherheit Ihrer Bremssysteme.

 

Den Betriebszustand der Bremse immer im Blick

  • Sensorlose Überwachung von Schaltzustand, Verschleiß, kritischer Spulentemperatur und Fehlern
  • Höchste Betriebssicherheit durch Detektion von Fehlern vor ihrem Eintritt
  • Ansteuerungs- und Überwachungsfunktion in einem möglich
  • Zuverlässig und verschleißfrei unabhängig von der Takthäufigkeit- und anzahl
  • Flexibel für breites ROBA-stop® Bremsenspektrum einsetzbar
  • Einfach, schnell und kostengünstig auch in bestehende Systeme integrierbar

 

Sicherheit wird sichtbar

  • Neben dem reinen Signal liefert das Modul über z. B. eine optische Schnittstelle Daten zu Schaltzeit, Strom, Spannung, Widerstand, Leistung und relativem Anzugsstrom.
  • Über ein Auswertungsprogramm können Anwender sehen, ob alles passt oder ob Handlungsbedarf besteht.
  • Wartung wird planbar und auch eine Fernwartung ist möglich.

ROBA®-brake-checker: Intelligentes Schaltgerät zur Überwachung der Bremse

Bei Sicherheitsbremsen sind Kompromisse keine Option. Mit ROBA®-brake-checker statten Sie Ihr Bremssystem mit einem Schaltgerät der neusten Generation aus. ROBA®-brake-checker überprüfen laufend die Sicherheitsbremsen Ihres Systems: Das Schaltmodul warnt bei Auffälligkeiten und schon bevor es zu einem Defekt kommt. Turnus-Wartungen gehören mit diesem Überwachungsmodul der Vergangenheit an.

ROBA®-brake-checker von mayr® Antriebstechnik

mayr® Antriebstechnik ist ein marktführendes, weltweit zertifiziertes Unternehmen im Bereich der Sicherheitsbremsen, Sicherheitskupplungen und Wellenkupplungen. Diese Bauelemente sind entscheidend für die Sicherheit von Personenaufzügen, Windkraftanlagen sowie im Berg- und Tunnelbau. Als Traditionsunternehmen steht mayr® Antriebstechnik für zuverlässige, technisch höchst komplexe Entwicklung und Produktion.

Der ROBA®-brake-checker wurde entwickelt als Schaltgerät zur Überprüfung, Wartung und Dokumentation unserer Reihe der ROBA-stop® Sicherheitsbremsen. ROBA®-brake-checker fügen sich umstandslos in bestehende Systeme und werden einbaufertig geliefert. Die Steuerungsmodule sind auch mit Bremssystemen anderer Hersteller kompatibel.

Sensorloses Schaltgerät ROBA®-brake-checker

Der ROBA®-brake-checker versorgt und überwacht Sicherheitsbremsen sensorlos. Die ROBA®-brake-checker können so jederzeit nachträglich integriert werden und bedürfen keiner speziellen Vorrichtung. Die Funktion und der Zustand der Bremse werden vom ROBA®-brake-checker durch das Analysieren von Ankerscheibe, Spannung und Strom überwacht. Verschleiß, Temperatur und Schaltzustand werden stetig überprüft, um alle Funktionen der Bremse genau beurteilen zu können. Wenn das Schaltgerät eine Auffälligkeit oder einen Defekt feststellt, wird dies anhand der optischen Schnittstelle und einem Auswertungsprogramm ausgespielt. Der Betreiber erhält von der Anzeige genaue Informationen und Anweisungen, z. B. „Innerhalb der nächsten 4 Wochen warten“. So können Verschleiß und Fehler schnell und effektiv behoben werden. Mit dem ROBA®-brake-checker ist in vielen Fällen auch eine Fernwartung möglich.

Neuheit